Sachverständiger Aufzugsanlagen

 

Geben Sie hier Ihre Postleitzahl ein:

 

Sachver­ständiger Leistungen Kontakt
Ralf Tieg
Aufzüge u. Fördertechnik
Tilkeroder Weg 20
12277 Berlin
Aufzugsanlagen
  • 030 7212688
Heinz Brade
öffentl. best. Sachverst. für Aufzüge
Schloßstr. 20
13467 Berlin
Aufzugsanlagen
  • 030 4044528
Kasten Ernst Dipl.-Ing. Ing.Büro
Sachverst. für Aufzugsanlagen
Buschweg 16
38110 Braunschweig
Aufzugsanlagen
  • 05307 3876
Helmut Heck
Hebetechnik
Niedersachsenweg 18
53844 Troisdorf
Aufzugsanlagen
  • 02241 45321
Werner Fütterer
öffentl. best. u. vereid. Sachverst. für Aufzüge
Hildastr. 1
65189 Wiesbaden
Aufzugsanlagen
  • 0611 377258
Marcus Werner
für Aufzugstechnik
Königsberger Str. 18
82110 Germering
Aufzugsanlagen
  • 089 84939733

Sachverständiger – der unabhängige Experte

Wann benötigt man einen Sachverständigen
Die Hinzuziehung eines Sachverständigen ist dann angezeigt, wenn die eigene Sachkunde für die Beurteilung einer relevanten Frage nicht ausreicht, z.B. Bewertung einer Immobilie, eines Unternehmens, eines Schmuckstückes, im Schadensfall Ermittlung des Verursachers, der Schadenshöhe und Feststellung der Maßnahmen zur Beseitigung. Oft lassen sich mit einem Gutachten Streit und Prozesse vermeiden. Wer für mehrere hunderttausend Euro ein Haus oder eine Wohnung kauft, tut gut daran, ein paarhundert Euro für eine sachverständige Besichtigung zu investieren. Sie sind gut angelegt.


Was kostet und wer bezahlt den Gutachter
Die Kosten des Sachverständigen trägt grundsätzlich der Auftraggeber. Die Stundesätze liegen zwischen € 50,00 und € 150,00. Im Prozess trägt der Verlierer die Kosten des Gutachters. Gerichtlich bestellte Sachverständige werden nach dem JVEG entschädigt.


Auswahl des Sachverständigen
Sachverständige sind Experten, die auf ihrem Fachgebiet über eine besondere Sachkunde verfügen. Dazu gehört die entsprechende Ausbildung und eine mehrjährige Erfahrung. Sie müssen unabhängig einen vorgelegten oder festgestellten Sachverhalt beurteilen können und ihr Gutachten in Wort und Schrift nachvollziehbar darstellen können.


Ob ein Sachverständiger öffentlich oder gerichtlich  bestellt, gem. ISO 9001 weltweit anerkannt, gem.  ISO 17024 EU-zertifiziert, als staatlich anerkannter oder als Freier Sachverständiger tätig ist, sagt über seine Qualifikation nichts aus. Entscheidend ist, dass er für den konkreten Fall die erforderliche Sachkunde besitzt.

Ein Sachverständiger für das Bauwesen, der sich z.B. auf Feuchtigkeitsschäden spezialisiert hat, muss sich nicht notwendigerweise die Tragfähigkeit von Industrieböden beurteilen können.

Das Sachverständigengutachten ist für den Ausgang eines Prozesses oft entscheidend. Ein Immobiliensachverständiger, der ein Gebäude falsch bewertet, kann großen Schaden anrichten.

Die richtige Auswahl des Sachverständigen ist deswegen  von entscheidender Bedeutung.

Die bei hier gelisteten Sachverständigen geben nicht nur den Fachbereich, auf dem sie zugelassen oder bestellt sind, an, sondern darüber hinaus die konkreten Gebiete, auf denen sie arbeiten und Erfahrung haben.